Pinwand

Dirk Schröder im Gespräch mit Wolfgang Peham über Wildnispädagogik
Passwort vergessen?
Noch kein Login?
Hier geht's zur Registrierung.

Interesse am Newsletter?

Hier können Sie sich anmelden um regelmäßig von uns informiert zu werden!

Jugendscout

Aufbaukurs für Waldläufer

<<< zurück
Kategorie
  • Kinderkurse
  • Scouttraining-Jugendliche
  • Scouttraining-erwachsene

Die Scouts hatten die Fähigkeit, sich unsichtbar in der Landschaft zu bewegen, waren Meister der Tarnung und konnten so ihren Stamm vor Überfällen warnen. Die Chiricahua Apachen um Geronimo zählten zu den besten Kundschaftern Ende des 19. Jahrhunderts. In dem Scoutkurs tauchst Du tiefer in diese ganz andere Welt ein.

Mehr


 

Zu den Kosten: Wollen Sie die reduzierten Kursgebühren nutzen, dann werden Sie als Familie oder ihr Kind Vereinsmitglied werden.

Geschwisterkinder zahlen nur noch 100 €

Wenn Sie dann noch in der Regionalwährung Chiemgauer bezahlen und die Wildnisschule-Chiemgau als Förderung angeben, leisten Sie mit jedem Einkauf ganz automatisch einen Beitrag für die Kinder- und Jugendkurse in unserem Camp. Und sie fördern die Unternehmen der Region. Danke für diese Unterstützung. Mehr >>

Übernachtung  ist im eigenen Zelt geplant. Wer keines mitbringt, kommt oft bei einem anderen Kind unter. Möchten Sie für Ihr Kind ein Zelt ausleihen, so berechnen wir 15 € für die Zeit, wenn es alleine genutzt wird. (Bitte informieren Sie uns per E-Mail). 

Hinweise zur Zahlung:
Nach Absendung der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit der entsprechenden Kontoverbindung. Wenn die Zahlung bei uns eingegangen ist, bekommen Sie eine Zahlungsbestätigung und eine Ausrüstungsliste per E-Mail.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie einige Tage nach Ihrer Überweisung keine Information von uns erhalten haben.
Haben Sie noch Fragen, dann schicken Sie uns eine E-Mail (> Kontakt), wir helfen Ihnen gerne weiter.

WICHTIGER HINWEIS:

Wir bitten Sie um Verständnis, dass Ihr Kind KEIN Handy/Smartphone mitbekommt. Wir haben immer wieder die Erfahrung gemacht, dass dann zuhause angerufen wird, eine SMS / WhatsApp  geschrieben wird etc., ohne dass die Trainer davon erfahren. Dann wird z.T. bei uns angerufen und wir sollen wieder jemanden im Camp erreichen. Das dauert meist länger oder ist aufgrund des schlechten Empfangs telefonisch auch mal nicht möglich. Oder es tauchen plötzlich Eltern im Camp auf, um irgendetwas vorbei-zubringen, bisher übrigens noch nie etwas „Lebensnotwendiges“. Bitte sagen Sie Ihrem Kind, dass es sich bei Problemen vertrauensvoll an einen der Trainer wenden soll. Danke!
Auch kommt es vor, dass Eltern ihre Kinder beauftragen, ihnen täglich eine Meldung über ihr Befinden zu geben (z.T. heimlich) und dafür das Handy mit ins Camp geben, ohne vorherige Absprache mit uns. Werden die Trainer erst am Parkplatz darüber informiert, ist dies zu spät! Sollten Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind ohne den täglichen Kontakt mit Ihnen das Camp nicht meistert, sprechen Sie im Vorfeld mit uns, da dies einen massiven Eingriff in die Kursorganisation darstellt.
Es kommt immer wieder vor, dass besorgte Eltern bei uns anrufen. Wir können Ihnen versichern, dass sich die Trainer auf alle Fälle bei Ihnen melden, wenn Ihr Kind Heimweh hat, sich verletzt hat oder aus einem anderen dringenden Grund mit Ihnen sprechen möchte. Ebenso werden die Eltern umgehend in-formiert, sollte es aus wettertechnischen Gründen Probleme geben. Die Trainer müssen zum Telefonieren extra an einen geeigneten Ort gehen. Daher sollte dies nur in dringenden Fällen geschehen.

Wir bitten noch einmal um Ihr Verständnis und danken im Vorfeld für Ihren Beitrag zu einem guten Gelingen des Camps.

Dirk Schröder (1. Vorsitzender)

Datum

21.–25.08.2017

Zeit

10:00 Uhr

Preis

€ 250,00

Vereinsmitglieder

€ 190,00

Zielgruppen
  • Kinder
  • Kinder und Jugend

Anmeldung
Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.

ReferentIn

Martin Solleder

Jahrgang 81. Bio-Landwirt und Wildnispädagoge

 

Meine Leidenschaft ist, neben den Themen Tarnen + Schleichen und Feuermachen, das umfangreiche Gebiet des Naturhandwerks - Schnitzen, Flechten, Gerben, Lederbearbeitung, Kochen und Backen ohne Herd, Schmieden ...

Meine Aufgabe sehe ich darin, dieses Wissen und meine Begeisterung auch an andere Menschen weiter zu geben - egal ob Jung oder Alt ...

Mein Wunsch ist es, eine Verbindung zwischen Natur und Kultur zu schaffen und gleichzeitig eine Verbindung zwischen meinen beiden Berufungen - darum wachsen bei uns im Camp auch Kartoffeln und Topinambur ...

Kursbegleitung

Dirk Schröder, Wildnisschule Chiemgau

Jahrgang 54, Gründer und Leiter der Wildnisschule Chiemgau - Elementar Erfahrungen.

Als Reisejournalist habe ich die verschiedensten Naturvölker besucht. Das Glück dieser Menschen, ihre Verbindung zur Natur, ihr Respekt vor allem was lebt, ihre Rituale haben mich sehr berührt und verändert. In meinen Kursen möchte ich dies weitergeben und damit einen Beitrag leisten, dass Menschen ihren Weg gehen können, dass sie ihre Schätze finden, die Schönheit und Vielfalt auf der Erde wieder sehen und begreifen. Ich liebe das Element Feuer, sei es in der Schwitzhütte, beim Feuerlauf oder im Rahmen der Kurse in unserer Wildnisschule.

Ort

Wildniscamp-Jenbach
Parkplatz gegenüber Cafe Millau, Wendelsteinstr. 56, 83075 Bad Feilnbach, Deutschland


Wegbeschreibung von Norden kommend:


Autobahn A8, Vor dem Inntaldreieck bei der Ausfahrt "Bad Feilnbach, Bad Aibling" raus. Dort rechts die Landstraße nach Bad Feilnbach nehmen. Am Ortsrand beim Hotel "Feilnbacher Hof" von der Landstraße nach rechts in die Kufsteiner Straße abbiegen.

Nach ca. 50 Metern über eine kleine Brücke. Unmittelbar danach links einbiegen. An der Ecke Geschäft Nah und Gut. Auf dieser Straße (Wendelsteinstraße) ca. einen Kilometer bis rechts ein großes Holzgebäude mit Radsport Egger und Cafe Millau (Wendesteinstr. 56) kommt. Gegenüber gebührenpflichtiger Parkplatz unter Bäumen. Dort den Wagen parken.

Wegbeschreibung von Süden kommend:

Von der Autobahn A93 Kufstein Richtung Inntaldreieck fahren. Bei Brannenburg die Autobahn verlassen. Im Ort rechts auf die Hauptstraße bis zur Ampel, an der links Geschäft "US-Waren" ist. Dort links abbiegen. Über Großholzhausen, Litzldorf nach Bad Feilnbach. Aus dieser Richtung biegt die Landstraße am Ortsrand nach dem Altersheim rechts ab. Dort am Hotel "Feilnbacher Hof"gerade aus in die Hauptstraße (Kufsteiner) und der Beschreibung oben folgen.

Am Parkplatz werden Sie empfangen. Von dort sind es noch etwa 10 Minuten Fußweg zum Wildniscamp.

> Zur Anfahrts-Karte



Zur Übersicht