Pinwand

Dirk Schröder im Gespräch mit Wolfgang Peham über Wildnispädagogik
Passwort vergessen?
Noch kein Login?
Hier geht's zur Registrierung.

Interesse am Newsletter?

Hier können Sie sich anmelden um regelmäßig von uns informiert zu werden!

Wo Ihre Kursgebühren hinfließen

Uns ist es wichtig, die Kosten für Sie transparent zu machen, damit Sie wissen, wo Ihr Geld hinfließt:

Ein Anteil geht an den Grundbesitzer als Dank dafür, dass wir den schönen Platz nutzen können.

Ein Teil geht als Kurtaxe an die Gemeinde, weil die Angebote inzwischen Teil des Touristenprogramms sind.

Ein weiterer Teil sind Fremdenverkehrssteuern, die an die Gemeinde gehen.

Für die Telefonauskunft, die Anmeldebestätigung und viel Handlungen im Hintergrund wird Veronika im Büro bezahlt.

Ebenso die Trainer, die für Sie bei den Kursen mit ihrer ganzen Liebe und Kraft dabei sind.

Holz wird in großen Mengen beim Holzhändler im Nachbarort bezogen.
Das Werkzeug muss repariert und erneuert werden. Ebenso die Behausungen, die es uns ermöglichen, warm und trocken zu sein.

Was dann übrig bleibt wird wieder reinvestiert. So ist der Platz seit 2005 von einem Planendach zu dem geworden, was er heute ist.

Unser Wunsch als Verein ist es, dass durch Ihre großzügigen Beiträge und Ihre Spenden so viel Überschuss in der Kasse ist, dass auch sozial schwache Menschen an unseren Angeboten teilnehmen können.

Chiemgauer

Der "Chiemgauer" gehört zu den erfolgreichsten Regionalwährungen in Deutschland. Ziel dieser Initiative ist es, dass das Geld in der Region bleibt und die Betriebe und Unternehmen dadurch unterstützt werden. Aber es fließt auch ein Teil an gemeinnützige Vereine. Die Wildnisschule Chiemgau gehört dazu. Mit diesen Geldern möchten wir Familien unterstützen, die sich die regulären Kursgebühren nicht leisten können, die Kinder aber gerne bei den Angeboten mitmachen möchten. 

Wenn Sie uns unterstützen wollen, dann können Sie hier den Antrag für die Ausgabe der Chiemgauer beantragen. Geben Sie die Wildnisschule-Chiemgau als Förderung an, dann erhalten wir 3% von jedem Einkauf als Unterstützung für die Kinderkurse.

Danke

Give away

Bei den Indianern bedeutet give away ein Verschenken vom Herzen. Dazu gehört heute ein freiwilliger finanzieller Ausgleich. Die Indianer sagen: „What goes around, it comes around!“ Also was Du gibst, kommt auch wieder zu Dir zurück und meistens vielfach über andere Wege. Das gilt für jede Form des Gebens. Wer wenig gibt, bekommt wenig, wer großzügig ist, wird auch die Fülle spüren. Das ist ein universelles Gesetz. 

Die nächsten Veranstaltungen:

Waldleben
20.–22.10.2017
Wildnispädagogik-Basismodul
30.10.–05.11.2017
Wildnis Basiskurs
30.10.–05.11.2017
Feuerlauf
25.11.2017
Schwitzhütte
26.11.2017

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk