18.05.2020

Salben selbst gemacht

Heilung aus der Natur



Die Zecken krabbeln, die kleinen Schlangen zeigen sich. Durch die vorherigen Beiträge bist du gut vorbereitet.

In den nächsten Beiträgen wirst du erfahren, wie es möglich ist Salben selber herzustellen. Es geht dabei um das Grundrezept. Welche Pflanzen du dann in die Salbe gibst, um entsprechende Heilwirkung zu erzielen, dass bleibt dir überlassen.

Da du in der Natur am Lagerfeuer selten eine Wage oder Messbecher hast, kommt es dann auf dein Gefühl an.

Die Konsistenzprobe ist ähnlich wie bei der Herstellung von marmelade. Zwei, drei Tropfen auf einem Teller kühlen schnell ab und kannst sehen, wie cremig die Salbe geworden ist. Öl macht es noch flüssiger, der Wachs streichfähiger.

Hier die Anleitung für Salben von Johanna und eine Möglichkeit aus Harz ein Balsam herzustellen von Eva.
Dank an beide Frauen, dass sie in Ihren Journalen kompakt ihr Wissen zusammengetragen haben.

Nachste Woche verraten die beiden Frauen dann ihr Wissen über das konservieren der Pflanzenmedizin in Form von Tinkturen.


Dirk schwimmt mit Delfinen und Riesenschildkröten und empfängt Botschaften. Wie das möglich ist, erfährst du in dem Video.

Die nächsten Veranstaltungen:

Frauen-Feuer-Rise
12.02.2022
Feuerlauf
12.03.2022
Wildnis Basiswoche
11.–17.04.2022
Wildnispädagogik- Jahrestraining
11.–17.04.2022
Outdoor - Erste Hilfe
29.04.–01.05.2022

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk