Ausweichen nach Österreich

Nachdem wegen den Corona-Beschränkungen der Start für den Basiskurs zwei mal verschoben werden musste, konnten wir schließlich in Österreich beginnen. Alle brannten darauf dabei zu sein und haben sich von der Krise nicht davon abbringen lassen. Entsprechend kraftvoll und berührend war auch die Woche. Maria hatte sogar ihren Sohn dabei, der mit 4 1/2 Jahren schon die Basis migebracht hat. Es kam so richtig Stammesgefühl auf. Wir konnten in dieser Woche friedvolle Gemeinschaft erfahren.

Clanplatz wasserdicht bei Dauerregen
Das Gelände der Pfadfinder
Der Essraum wird zum Seminarraum
Abschauen erwünscht: Schnüre drehen
Waldläuferschlafsack entsteht
Schalenbrennen und tiefe Gespräche
Wildkräuter kennenlernen
Merkmale für Gift - Herbstzeitlose
Sinneswahrnehmung: Blind durch den Wald
XXL Browdrill
Teamwork am Feuerbohrer
Trinkwasser oder nicht? Wasseruntersuchung





Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben




Datenschutzhinweis:
Ihre Fragen und Kommentare werden hier unter dem eingegebenen Namen veröffentlicht und auch öffentlich beantwortet.
Ihre E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und dient nur ggf. zu Ihrer persönlichen Benachrichtigung.

Coroana - Folge unserer Naturzerstörung?

Die nächsten Veranstaltungen:

Schwitzhütte
19.12.2020
Feuerlauf
13.03.2021
Schwitzhütte
14.03.2021
Wildnispädagogik- Jahrestraining
12.–18.04.2021
Wildnis Basiswoche
12.–18.04.2021

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk