Interesse am Newsletter?

Hier können Sie sich anmelden um regelmäßig von uns informiert zu werden!

Alle unsere Neuigkeiten

  • 26.01.2015
    Natürliches Lernen kommt nach Bayern

    Handeln statt klagen

    Es gibt viele Menschen, die sich über das Schulsystem beklagen. Doch es gibt Alternativen, wo die Kinder den Unterricht gestalten und gerne lernen. So eine Schule könnte auch in Bayern entstehen, wenn Sie dieses Projekt unterstützen. Vortrag von Dieter-Graf-Neureiter (Methode Laising) 30.1.2015, 18 Uhr in der Aula der Franziska-Hager-Mittelschule, Prien (Franziska-Hager-Str 1, hinterm Bahnhof). Details als PDF --->
    » mehr
  • 15.01.2015
    Jon Young in Deutschland

    Autor des Coyote-Guide

    Mentor der Wildnisszene - Jon Young ist wieder in Deutschland mit zwei verschiedenen Seminaren. Naturverbindung, Geschichten erzählen und die Kraft der Musik. Mehr über die Veranstaltung in Norddeutschland vom 19.-22. Februar  --->
    Die Essenz deiner Natur ... Neugierig? PDF zu der Veranstaltung in Süddeutschland vom 12.-15. Februar ---> oder direkt auf der Webseite Circlwise ---> Jon ist auch Autor des Coyote-Guide, der einzige Handbuch über die natürliche Art zu lehren.
    » mehr
  • 08.01.2015
    Broschüre 2015

    Neue Termine, neue Fotos, neue Angebote

    Nun ist die Broschüre in Druck und steht hier schon als Downlowd zur Verfügung. Ich wünsche mir für das Jahr 2015 und darüber hinaus mehr Frieden auf der Welt. Weil der Weltfrieden mit dem Frieden in jedem einzelnen Menschen beginnt, haben meine Frau und ich dazu ein neues Seminar zusammengestellt. Es ist ein Herzenswunsch von uns, dass immer mehr Menschen dieses Gefühl des inneren Friedens spüren, halten können und dafür brennen den Frieden weiter zu tragen ... Die neuen Veranstaltungen sind entsprchend gekennzeichnet. Das Team der Wildnisschule freut sich auf die neue Saison!
    » mehr
  • 10.07.2014
    Buchtipp:

    Coyote-Guide

    Endlich ist die Übersetzung des Standardwerks auch auf deutsch erhältlich. Jon Young - Mentor der Wildnisszene hat daran die Grundlagen für das Lehren nach der ursprünglichen Weise, wie Menschen sich unterwiesen haben zusammengetragen. Unverzichtbar für alle, die sich mit dem alten Wissen verbinden wollen. Das Geschenk dieses Buches: es führt zu einer tieferen Verbindung zur Natur. Bestellen --->
    » mehr
  • 28.06.2014
    Schwitzhütte mit Wachnacht

    Reinigung und Ausrichtung

    Am Freitag den 11. Juli gibt es im Rahmen der Visionssuche eine Schwitzhütte am Jenbach. Sie ist etwas ganz besonderes. Wir unterstützen mit unseren Gesängen, Worten und Gebeten die Visionssucher und sie unterstützen uns. Es besteht auch die Möglichkeit für eine Wachnacht, in der du für dich nach der Schwitzhütte am Lagerfeuer sein kannst und intensiv um Unterstützung für deinen Weg bitten kannst. Es ist eine besonders kraftvolles Feld und eine spezielle Gelegenheit. Beginn 17 Uhr.  Anmeldung und weitere Infos --->
    » mehr
  • 18.05.2014
    Neue Fotos

    Erste Kurs, erste Fotos:  Wildnispädagogik/Basiskurs April 2014, Vogelsprache 2 - Aufbaukurs,

    Erste Kurs, erste Fotos:  Wildnispädagogik/Basiskurs April 2014, Vogelsprache 2 - Aufbaukurs, Kindercamp zu Ostern Viel Freude beim Stöbern!
    » mehr
  • 15.05.2014
    Kleine Nomaden

    Der besondere Waldkindergarten

    Ich möchte hier auf den Waldkindergarten Wildniswissen aufmerksam machen. Er würde vor einigen Jahren von Wildnispädagogen gegründet und erweitert noch einmal mehr die Möglichkeit, dass die Kinder sich frei entfalten können. Ich habe im Januar den Kindergarten besucht und wollte nicht wieder gehen. Die Atmosphäre war einfach großartig. Ich konnte beobachten, wie Kinder ihre Talente entfalten und natürlich wachsen können. Anschließend war ich bei den Buschleuten in Namibia uns sah die Bestätigung. Die Natur, dass dies geschehen kann, die Erwachsenen, die diese Kinder begleiten der andere. Bei beiden Leiterinnen war die Begeisterung und Liebe für ihr Wirken in jedem Moment spürbar und durch die Art, mit den Kindern umzugehen, das Coyoteteaching, fördern sie scheinbar unsichtbar die Talente ihrer Schützlinge. Mehr dazu in dem Beitrag von Geseke von Lüpke ---> Auch in unserer Region wird ab Herbst 2014 Kinder in einen Waldkindergarten mit dem Hintergrund der Wildnispädagogik gehen können. Erfahren Sie mehr über den Waldkindergarten Riederring  --->
    » mehr
  • 10.04.2014
    Waldläuferbande für Kinder

    Mit Freude die Natur entdecken

    Der Frühling lockt uns wieder raus in die Natur. So haben einige Wildnispädagogen Waldläuferbanden gegründet um den Kindern einen neuen Zugang zu vermitteln. Hier kann man Abenteuer erleben, spielen, Geschichten hören und erzählen und lernt ganz viel dazu.  Veronika (Wildnispädagogin) und Lynn (Geschichtenerzählerin) starten am 9. Mai 14.-17.30 Uhr am Samerberg mit einer reinen Waldläuferbande für Mädchen zwischen 5 und 9 Jahren. KONTAKT und Infos: Veronika Sattlberger. Tel. 08032/7211631, Mobil 0176/50376675, Email veryveroni@gmx.de Judith Heckel ist in Nussdorf mit ihrer Waldläuferbande für Jungs und Mädchen unterwegs. Die Feitagsbande beginnt am 09. Mai, die Donnerstagsbande beginnt am 15. Mai. Nähere Infos: 08034 / 63 69 345 und Handynummer 0160 / 90 68 90 99 oder heckel.judith@gmail.com. Nördlich von Wasserburg bei Soyen ist die Wildnisschule Reineke auf einem wunderschönen Platz entstanden. Aaron bietet für Kinder von 7-13 Jahren die "Waldläuferbande" an. Regelmäßige Treffen ab 5. April ein Mal im Monat. Mehr dazu unter www.nws-reineke.de.
    » mehr
  • 07.04.2014
    Falken beobachten vom Computer aus ...

    Webcamp im Kirchturm

    Eine grandiose Idee haben die Rosenheimer gegen die Tauben umgesetzt. Sie haben ein Falkenpaar im Kirchturm der St. Nikolaus-Kirche einquartiert. Diese haben nun Junge bekommen, die mit der Webcam zu sehen sind! www.rosenheimer-stadtfalken.de Danke Evi für den Hinweis. So macht Vogelbeobachtung Freude. Ich schaue so oft wie Möglich zu! Und wo brütet bei Dir er nächste Vogel?
    » mehr
  • 03.02.2014
    Abholzung an der Mangfall

    Eimaliges Biotop in Gefahr

    Ich möchte hier auf eine Abholzaktion hinweisen, auf die ich von Eva Heimbach und anderen Freunden aus der Region aufmerksam geworden bin: "Im gesamten Mangfallwald von der Maxlmühle über Valley nach Hohendilching bis Grub wurde auf einem Gebiet von ca. 10 km massiv geholzt, vor allem der älteste Baumbestand ist davon betroffen. Jetzt steht das besonders sensible und ökologisch wertvolle Gebiet am Mangfallknie an. Es wird ein sofortiger Stopp der weiteren Abholzaktion gefordert, bis ein schlüssiges Konzept mithilfe von externen Prüfern für eine schonende und aufbauende Pflege des Mangfallwaldes vorliegt. Wir fordern zudem eine Verträglichkeitsprüfung gemäß der europäischen Flora-Fauna-Habitat Richtlinie, da der Mangfallwald hier im Schutzgebietsnetz liegt und zudem direkt an die Münchner Wassergewinnungsgebiete angrenzt. Wir fordern weiter eine zeitnahe Beteiligung der Bürger am Entscheidungsprozess.
    Bitte geben Sie dieser Petition zum Schutze des Erholungswaldes Ihre Stimme, um die Rechte der Bürger zu stärken und dem Geschäft mit dem Holz ein Ende zu bereiten! Nur so kann der noch intakte Erholungsraum für Menschen im Münchner Süden und für die Bürger im Landkreis Miesbach in Zukunft gewahrt werden."
    » mehr
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s