Pinwand

Wir sagen an dieser Stelle DANK und wünschen einen geschmeidigen Start in das Jahr 2023.

Für Vereinsmitglieder gibt es neue Beiträge im internen Bereich. Erstmals eine Anleitung zum Kienspan.

Die nächsten Veranstaltungen:

Online Kongress "Ganz Mann Sein" 13.-26. 1. 2023

Feuerlauf 28.1.2023

Schwitzhütte 29.1.2023

Wildnispädagogik Symposium 9.-12. 2. 2023

Ausbildung Wildnispädagogik Beginn 3. April 2023

Interesse am Newsletter?

Hier können Sie sich anmelden um regelmäßig von uns informiert zu werden!

Wilde Familie

Stammesleben erfahren

<<< zurück
Kategorie
  • Familien

Unser Anliegen ist es, dass Groß und Klein die Erfahrung machen, wie es sich anfühlt in Harmonie in einer Gemeinschaft zu leben. Wenn die Älteren wieder Vorbild sind und die Jüngeren aus Neugierde lernen. Wenn alle in der Gemeinschaft für die Kinder da sind. Wenn wir uns gegenseitig unterstützen und wie reich wir sind, wenn jeder mit seinen Talenten so sein kann wie er ist. Die Bilder sprechen für sich.

Mehr


Zum Energieausgleich: 

Wir sind dabei ein neues Anmeldesystem zu erstellen. Darin werden die Preise pro Teilnehmer angegeben und automatisch berechnet, wie in einem Warenkorb.

Bis die Plattform online ist, sende uns bitte Deine Anmeldung per E-Mail. mit Angabe "Pfingsten" und/oder "Sommer" und die Anzahl Erwachsene und Kinder. Dein Platz ist damit reserviert.

Wir schreiben Dich an, wenn die Anmeldung online möglich ist. Damit erhältst du auch die Kontonummer für die Überweisung.

Die Preisgestaltung haben wir wie folgt verändert:

Erwachsener 300 €

Kind* 150 €

* Kinder bis 3 Jahre frei.

Die Kosten beinhalten volle Verpflegung und Übernachtung im eigenen Zelt.

Die Mitgliedschaft im Verein ist erforderlich. Damit ist dies eine geschlossene Vereinsveranstaltung. Du kannst die Mitgliedschaft zum Jahresende schriflich kündigen.

Du kannst gerne auch in Raten zahlen. In diesem Fall teilst du uns Anzahl und Höhe der Raten mit und erteilst uns eine Einzugsermächtigung.

Wir bitten um dein Verständis, dass Hunde auf Grund unserer Erfahrung nicht dabei sein können.

Habst noch Fragen, dann schicke uns eine E-Mail. Wir helfen dir gerne weiter.

Datum

03.–10.06.2023

Zeit

13:00–14:00 Uhr

Preis

s. Seminarbeschr.

Zielgruppen
  • Familien

Freie Plätze

genug

Anmeldeschluss

23.05.2023

ReferentInnen

Dirk Schröder, Wildnisschule Chiemgau

Jahrgang 54, Gründer und Leiter der Wildnisschule Chiemgau - Elementar Erfahrungen.

Als Reisejournalist habe ich die verschiedensten indigenen Völker besucht und von ihnen gelernt. Das Glück dieser Menschen, ihre Verbindung zur Natur, ihr Respekt vor allem was lebt, ihre Rituale haben mich sehr berührt und verändert. Über das Wildniswissen von Wolfgang Peham wurde es mir möglich die Erkenntnisse zu leben.

In meinen Kursen gebe ich dies seit 2005 diese Erkenntnisse weiter. Es ist mir eine große Freude Menschen dahingehend zu unterstützen, dass sie mehr erkennen was ihre Berufung ist, dass sie ihre Schätze finden, die Schönheit und Vielfalt auf der Erde wieder sehen und be-greifen.

Zur Biografie -->

Mirijam Adlkirchner

Jahrgang 1971, Mutter von 3 Jugendlichen, Grafikdesignerin/Fotografie & Illustration, Mal- und NaturSpiel, Wildnispädagogin

Ich möchte Euch - von ganz jung bis alt - weiter anstecken mit meinem eigenen Glück und meiner Freude und Neugier das Wunder LEBEN zu erforschen.
Das Lebensrad bewußt zu durchschreiten um weise zu werden.

Meine Berufung ist es, mutig meinen Weg zu gehen, meiner Intuition zu folgen, davon zu erzählen, zu säen und meine Hand zu reichen. Gedankengebäude aufzulösen um mit dem Fluss des Lebens zu sein.

Ich wünsche mir für uns und unsere Welt den Weg der Wahrhaftigkeit, des Respekts, der Eigenverantwortung, der Vergebung und der bedingungsfreie Liebe von Mann und Frau - für eine neue Welt - für ein friedvolles Miteinander.

Ulrich Wünnemann

KOCHT IM CAMP - Jahrgang 1956, Vater einer Tochter, Sozialpädagoge, Wildnismensch.

Draußen sein war als Kind das Größte für mich. Die Sicherheit von zu Hause im Rücken konnte ich in der Natur und im Spiel versunken mein eigenes Ding machen.Und das ist immer noch so: ich kann mich nicht unterordnen – wohl aber einordnen: Meinen Platz einnehmen im Ganzen.
Mein Talent ist es Lieder im Kreis anzuleiten und auf Gitarre zu begleiten.
Das verbindet sich mit dem Talent des Stimmungswächters für die Gruppe und ich koche gerne für die Menschen.

Ich kann Menschen auf ihrem Weg begleiten und unterstützen, sie spüren lassen: „Du bist genau richtig und wertvoll, so wie du jetzt bist ...“ 
Ich bringe meine vielfältigen Lebenserfahrungen ein – und forsche intensiv daran, wie wir wieder zu den Weisen-Ältesten werden, die einen Stamm tragen und bereichern.

Franzika Hanko

Jahrgang 1993, Wildnispädagogin, Waldpädagogin, Landschaftsökologin

Ich liebe es Landschaften zu lesen und mich von den Beziehungen und Wechselwirkungen der Natur mitreißen zu lassen. Stundenlang kann ich den Geschichten der Wildbienen, Bäume und Menschen zuhören.
Vor allem aber sind es die jungen Menschen, die gehört werden sollten - und das tue ich gerne. Sie wissen so viel und müssen manchmal nur angestupst werden, um zu Vertrauen und sich selbst zu sehen.

Ich möchte inspirieren und inspiriert werden. In welcher Form auch immer.
Wir haben so wunderbare Fähigkeiten mitbekommen, die wir einsetzen können, um die Welt mindestens ein wenig schöner zu machen. Das große Netz, welches alles zusammen hält, will wertgeschätzt werden. Wenn ich mich begeistern lassen kann, respektiere ich und komme ins Handeln. Es liegt in meiner Verantwortung. Beobachten, lernen, mich anpassen, zu mir zu stehen und Vorbild sein.
In den Wildniscamps schwinge ich die Gitarre und singe, bastel und male, kenn’ mich mit Pflanzen aus, lausche der Sprache des Waldes und spiele gerne.

Jonathan Rother

Jahrgang 2001, Masseur und Wildnispädagoge

Seitdem ich 8 Jahre alt bin, bin ich in Wildnisscamps. Dort habe ich gelernt, mich in der Natur zurechtzufinden und in den Wäldern, meinem wahren Zuhause, zu leben. Ich wusste schon damals, dass ich eines Tages Wildnispädagoge werden und Kurse anleiten möchte. Das war das Coolste, was ich mir vorstellen konnte.

Ich bin ein sehr lebensfroher Mensch und habe viel Begeisterung und Freude für das Leben. Ich liebe es, diese Freude weiterzugeben und die Flamme der Begeisterung in anderen Menschen zu entfachen und ihnen zu zeigen, wie sie mit einer tiefen inneren Ruhe und Gelassenheit durchs Leben schreiten können. Wenn dann das Strahlen in den Augen erwacht, nur weil man die kleinen Dinge des Lebens wieder wahrnimmt, ist das das schönste Gefühl, das ich kenne.

Ort

Krut
Auf dem Gelände vom Bauern Joseph Kain, , Krut 2 , 83569 Pfaffing , Pfaffing

Auf dem Gelände vom Bauern Joseph Kain

Krut 2  

83569 Pfaffing   


Andere Termine für diese Veranstaltung

Datum ReferentInnen Stadt: Preis
Vereinsmitglieder 
Weitere Preise siehe Seminarbeschreibung
Freie Plätze
19.–26.08.2023 Frieden erleben Dirk Schröder, Mirijam Adlkirchner, Wolfgang Weindel, Franzika Hanko, Jonathan Rother Pfaffing s. Seminarbeschr.
      genug 
Anmeldung abgelaufen
Jetzt anmelden

Zur Übersicht