16.-20. Juni 2014

Das Wetter war genial und die Stimmung so fröhlich und friedlich, als wenn wir uns alle schon kennen würden. Schon am zweiten Tag haben einige Kinder draußen unter freiem Himmel geschlafen.

Neben dem Kochen auf dem eigenen Feuer, war das Tarnen mit Kletten und anderen Naturmaterialien in diesem Pfingstcamp der Hit. 

Einen großen Danke möchte ich an das starke Team richten.

Eine kleines Zeltlager entsteht
Erste Naturberührung
Mit einem Streichholz entfacht
Mit Kletten getarnt
Die Amazonen
Mit der Natur verschmelzen
Das Team mitten drin
 

Weitere Fotos in der Galerie --->






Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben




Datenschutzhinweis:
Ihre Fragen und Kommentare werden hier unter dem eingegebenen Namen veröffentlicht und auch öffentlich beantwortet.
Ihre E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und dient nur ggf. zu Ihrer persönlichen Benachrichtigung.

Wollen Sie mehr über die Wildnispädagogik erfahren und weshalb sie Ihr Leben verändern kann?

Die nächsten Veranstaltungen:

Coyotementoring-Spurenkunde
20.–22.09.2019
Frauen Camp
27.–29.09.2019
Maorikraft für Männer
10.–13.10.2019
Waldleben
18.–20.10.2019
Wildnispädagogik-1.Modul vom Jahrestraining
28.10.–03.11.2019

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk