Pfingstcamp 2013

Die Kinder waren echt tapfer. Ganz selten kam in dieser Woche mal die Sonne durch. Doch das hat die Truppe wenig gestört. Es wurde am Feuer gekocht, geschnitzt oder mit der Glut Schalen gebrannt. Das Feuer hat aber auch die Begeisterung der 12 Jungen und Mädls entfacht. 

Drei der Jungs waren vom Münchner Merkur ausgewählt worden, als Kinderreporter die Aktivitäten im Wildniscamp zu erleben und anschließend darüber zu berichten. Der Fotograf war ebenso begeistert wie die Kinder. Doch lesen Sie doch selbst in der Wochenendausgabe --->.

Die Trainerinnen
Der Kreis im Gemeinschafts-Tipi
Die Kinderreporter bauen eine Laubhütte
Treffpunkt am Küchenfeuer
Herausforderung: Feuer mit einem Streichholz
Tarnen und Schleichen wie die Indianer
Sicherer Umgang mit dem Messer
Ergebnisse der Kreativität





Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben




Datenschutzhinweis:
Ihre Fragen und Kommentare werden hier unter dem eingegebenen Namen veröffentlicht und auch öffentlich beantwortet.
Ihre E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und dient nur ggf. zu Ihrer persönlichen Benachrichtigung.
  • 21.04.2020
    Buchung von Wildniskursen
    Corona - das große Thema dieser ZeitHier einige Infos in Kürze, was die Durchführung unserer Kurse
    » mehr

Coroana - Folge unserer Naturzerstörung?

Die nächsten Veranstaltungen:

Frauen Camp
10.–12.07.2020
Bogenbau Erwachsene
17.–19.07.2020
Bogenbau Jugendliche
17.–19.07.2020
Bogenbau Eltern mit Kind(er)
17.–19.07.2020
Wilde Kerle
24.–26.07.2020

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk