Rückblick 2014

Wieder haben sich ein Dutzend "Jungs" im Alter von 12-16 Jahre für dieses Übergangsritual entschieden. Sie waren bereit sich von der Mutter zu lösen und die ersten Schritte auf dem Weg zum Mann zu gehen. Die Zeremonie endete mit der Aufnahme in den großen Kreis der Erwachsenen. Bis dahin waren einige Aufgaben zu meistern. Hier einige Fotos:

Willkommen im Männerkreis
Initianten stellen einen Kraftstab her
Kräfte messen
Auf zur Herausforderung im Wald
Empfang durch die Männer nach einer Wachnacht
Einzug auf dem Gelände des HdE-Festivalls
Aus der Schwitzhütte wurden verwandelte junge Männer im großen Männerkreis empfangen
Gemeinsame Ehrung der Initiantinnen und Initianten im großen Kreis
Endlich wieder essen
 





Kommentare (2)

  1. Andrea am 10.09.2014
    Ich moechte euch aus tiefstem Herzen Danke sagen fuer das wundervolle ??bergangsritual auf dem HdE.

    Ich war und bin noch immer zutiefst erfuellt und beruehrt davon und unendlich dankbar.

    Dieses Ritual hat uns alle verwandelt und es waren viele magische Gaensehautmomente dabei.

    Bin am Morgen am Feuer gesessen waehrend die Jungs aus dem Wald kamen, von der Gemeinschaft begruesst wurden mit Gesang und Trommeln das war ganz besonders fuer mich, tief beruehrend.

    Diese Momente sind tief in mir verankert.
  2. Joachim T. am 10.09.2014
    Das Uebergangsritual 2014 war voll maechtiger Symbolik und Rituale. Es gab so viele schoene und ergreifende Momente in den 2 _ Tagen, dass es mir - und sicher auch meinem Sohn - noch lange in Erinnerung bleiben wird. Es war wie ein grossartiges Theaterstueck voll mit aufregender Handlung, grossen Emotionen und lauter tolle "Hauptdarsteller". Die funkelnden Augen der Jungs nach der Abschlusszeremonie und Ihre mueden, zufriedenen aber vor allem stolzen Gesichter waren fuer mich sehr beruehrend und der absolute Hoehepunkt.

Neuen Kommentar schreiben




Datenschutzhinweis:
Ihre Fragen und Kommentare werden hier unter dem eingegebenen Namen veröffentlicht und auch öffentlich beantwortet.
Ihre E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und dient nur ggf. zu Ihrer persönlichen Benachrichtigung.

Wollen Sie mehr über die Wildnispädagogik erfahren und weshalb sie Ihr Leben verändern kann?

Die nächsten Veranstaltungen:

Coyotementoring-Spurenkunde
20.–22.09.2019
Frauen Camp
27.–29.09.2019
Maorikraft für Männer
10.–13.10.2019
Waldleben
18.–20.10.2019
Wildnispädagogik-1.Modul vom Jahrestraining
28.10.–03.11.2019

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk