Tragfähige Netzwerke des Friedens

Dieses Angebot richtet sich an Gemeinschaften, Teams, Familien und Dich, wenn Du daran interessiert bist in Frieden zu leben.

Unser Wunsch ist es, dass Du nach diesem intensiven Training das vermittelte Wissen lebst und immer mehr verinnerlichst. Du wirst zu einem "Leuchtturm" und automatisch kommen die Menschen und wollen wissen, wie sie auch so leben können.

Wir haben „das Handwerkszeug“ dazu von verschiedenen Menschen übertragen bekommen. Je mehr wir es in unseren Zellen verankern, desto respektvoller, freudvoller, leichter ist unser Leben.

Wenn 70-100 Menschen im „Wilde Familie“-Camp wie ein Stamm friedvoll leben und das immer wieder, zeigt es uns, dass diese Techniken, Prinzipien und Methoden zum Frieden führen können, wenn die Bereitschaft vorhanden ist.

Wir brennen dafür, dieses Wissen zu teilen, damit sich Frieden wie eine Welle, ein ansteckender Virus ausbreitet. Aus unserer Sicht braucht die Welt es dringender denn je, denn von friedvollen Menschen geht ein respektvolles Verhalten aus zu allem was sie umgibt.

Es wird eine Mischung aus gelebter Gemeinschaft sein, vermitteln von Wissen und Erfahrungen. Wir gehen auch auf Deine spezielle Situation ein und helfen Dir inspiriert und mutig in Dein Umfeld zurück zu kehren.
Die einzige Voraussetzung ist ein wahrhaftiges Verlangen, in Deinem Verhalten etwas Neues zu verankern.

Zudem hast Du Menschen kennengelernt, die ähnliches wollen wie Du. Durch eine Vernetzung ist es möglich über den Kurs hinaus die Erfahrungen zu teilen und sich gegenseitig zu stärken. Wir streben eine Gruppe an, um den Austausch zu vertiefen.

„Lebe das, was Du in der Welt sehen willst!"

Ein Überblick zum Kurs von Mirijam und Dirk

Und darum geht es uns:

Nach einer Prophezeiung der Irokesen werden die Friedensstifter-Prinzipien eines Tages in der ganzen Welt gebraucht werden. Wir sehen, dass die Zeit dafür JETZT gekommen ist und wollen daran mitwirken. Denn Weltfrieden ist damit möglich.
Die Kreiskultur, wie wir sie von Manitonquat bekommen haben, ist ein Teil davon.
Die Art wie wir es vermitteln - das Coyote-Teaching/Mentoring oder die Kunst zu lehren - spielt dabei eine wichtige Rolle. Du wirst die Methoden dazu erfahren und als Wildnispädagoge dein Wissen vertiefen.

Unser Umfeld braucht immer mehr Menschen, die diese Kunst zu inspirieren und zu sprechen beherrschen und darin Meister werden. Wildnispädagogen haben erfahren, was für eine Wirkung die Neugierde hat.

Diese Woche hilft dir, in den eingefahrenen System besser und geschmeidiger deinen Weg zu gehen und andere zu inspirieren.

Zudem geben Dir folgende „Werkzeuge“ an die Hand:

    ⁃    Friedvolle Redekultur
    ⁃    Routinen - ihre Kraft
    ⁃    Abstimmung mit der Soziokratie*, und das Geschenk des gravierenden Einwandes
    ⁃    Living Document - gemeinsame Spielregeln festlegen
    ⁃    Mentoring - andere Form des Lehrens
    ⁃    Neugierde - Trägerwellen gezielt einsetzen
    ⁃    Konfliktlösung - Wissen aus Hawaii
    ⁃    Storytelling - Botschaften über Geschichten vermitteln
    ⁃    Geschenk des Nordens - Feier-Abend neu erleben
    ⁃    Reflexion - Geschenke in der Rückschau
    ⁃    Effektives Kommunikationsmodell für Gemeinschaften

Uns ist es wichtig auf die Situation und Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen und sie bei dem Transfer in ihren / Deinen Alltag konkret zu unterstützen.

Auf unserer Webseite Unity-in-Peace kannst Du tiefer in das Thema eintauchen.

* Aus Wikipedia: „Soziokratie ist eine Organisationsform, mit der Organisationen verschiedener Größe – von der Familie, über Unternehmen und NGOs bis zum Staat – konsequent Selbstorganisation umsetzen können. In ihrer modernen Fassung basiert sie auf Erkenntnissen der Systemtheorie. Durch seine Prinzipien wird sichergestellt, dass ein Ignorieren von Spannungen strukturell vermieden wird und im Sinne von gemeinsamen Zielen nachgesteuert wird.“

Der Friedensbaum - die Prophezeiungen der Irokesen

 

Seit über 10 Jahren spricht unser Mentor Jon Young von den FriedensstifterPrinzipien. Er hat sie direkt von dem Botschafter Jake Swamp, einem der Friedenshäuptlinge, bekommen.
In meinem Video mit Jon Young hörst du, dass wir einer Prophezeiung der Irokesen folgen, die besagt, dass der Weltfrieden von uns ausgeht. Eine Gruppe von Friedenshäuptlingen hat die Werkzeuge bis zum heutigen Tag weitergetragen. Jetzt liegt es an uns, sie wieder in unserem Leben zu integrieren.
Wir sind davon überzeugt, dass es möglich ist, wenn immer mehr Menschen in ihrem kleinen Umfeld den Frieden leben. So entstehen immer mehr Leuchttürme, also tragfähigen Netzwerke des Friedens, die ein respektvolles Miteinander ausstrahlen.

Termine

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

Dirk schwimmt mit Delfinen und Riesenschildkröten und empfängt Botschaften. Wie das möglich ist, erfährst du in dem Video.

Die nächsten Veranstaltungen:

Deine Männerenergie stärken
19.–20.11.2021
Feuerlauf
27.11.2021
Schwitzhütte
28.11.2021
Wildnis Basiswoche
11.–17.04.2022
Wildnispädagogik- Jahrestraining
11.–17.04.2022

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk