Was ist essbar, was giftig, was heilt

Die Kräuterfrau Ilona Baur hat an dem Wochenende Neulingen die Augen für die Vielfalt der Kräuter geöffent und erfahrenen Pflanzenkundlern einen tieferen Einblick ermöglicht.

Das das Wildniscamp ist ein einziger Kräutergarten ist, dass konnten alle Teilnehmer beim Sammeln für Salat und Gemüse erfahren. Alles wurde frisch verwertet und in den Teams verkostet. Die Erkenntnis: "Wir brauchen vom Wildgemüse viel weniger als vom Gartengemüse um satt zu werden!"

Pflanzenkunde mit allen Sinnen erfahren






Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben




Datenschutzhinweis:
Ihre Fragen und Kommentare werden hier unter dem eingegebenen Namen veröffentlicht und auch öffentlich beantwortet.
Ihre E-Mail-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und dient nur ggf. zu Ihrer persönlichen Benachrichtigung.

Coroana - Folge unserer Naturzerstörung?

Die nächsten Veranstaltungen:

Wildnispädagogik- Jahrestraining
02.–08.11.2020
Wildnis Basiswoche
02.–08.11.2020
Feuerlauf
28.11.2020
Schwitzhütte
29.11.2020
Schwitzhütte
19.12.2020

Die Wildnisschule ist ...

... Mitglied im WI.N.D. Netzwerk