Pinwand

Vortrag über Wichtigkeit die von Zeremonien - 11.11. in München

Wochenend-Workshop für Frauen und Männer, die ihre Balance finden möchten -15.17. 11 am Chiemsee

Kurzfassung ihrer Biografie: " Ich bin auf diese Erde gekommen um vorzeitliche Weisheit zu teilen indem ich das Herz berühre. Einfach und effektiv!"

Passwort vergessen?
Noch kein Login?
Hier geht's zur Registrierung.

Interesse am Newsletter?

Hier können Sie sich anmelden um regelmäßig von uns informiert zu werden!

Alle unsere Neuigkeiten

  • 07.03.2016
    Feuerlauf 19. März

    dein ganzes Potenzial leben

    Wir könnten viel mehr aus unserem Leben machen, als wir es tun. Es steckt viel mehr in uns, als wir glauben. Bei einem Feuerlaufseminar haben Sie die Möglichkeit, neue Ziele zu setzen, sich neu auszurichten. Viele haben es vor Ihnen gemacht und waren erfolgreich. --->
    » mehr
  • 07.03.2016
    Globale Herzmeditation am 11./12./13. März

    für Frieden und Heilung

    Ich leite hier eine Aufforderung weiter. Ich habe erfahren, wie stark die Kraft der Gedanken ist. 10 Millionen Menschen haben sich bereits für die globale Herzmeditation angemeldet. Ich sehe es so: Wenn wir Menschen wieder uns spüren und die Verbundenheit mit allem. Jeder in Frieden mit sich, dann Geschieht Frieden im Außen automatisch. Die Erde heilt sich. Machst du mit?

    Am 11., 12. und 13. März werden sich James Twyman und Unify.org einer 3,5 Millionen großen Menschenversammlung in New Delhi, Indien, während des World Culture Festivals anschließen, um sich auf eine der umfangreichsten aufeinander abgestimmten Meditationen der Geschichte zu konzentrieren. Unser Ziel ist es, dass 100 Millionen Menschen ihre heilende Energie senden, um die Menschen auf unseren Planeten zu heilen.
    Das Anliegen der globalen Herzmeditation ist es, einen Lichtimpuls auszustrahlen, der so kraftvoll ist, dass Gaia selbst darauf antwortet. Zur Mittagszeit jeder Zeitzone, am 11./12./13. März, bitten wir die Menschen innezuhalten und für die Heilung von Mutter Erde zu meditieren, indem sie ihre Energie an Mutter Indien senden. James und Millionen versammelter Menschen werden dort wie ein Blitzableiter die Energie aufnehmen und diese an Mutter Erde weiterleiten. Der Waffenstillstand in Syrien zeigt, dass was die Kraft der Gedanken möglich macht:
    Im letzten Monat waren James Twyman, Mitglieder der Abrahamic Reunion, und andere engagierte Pilger an der Grenze zu Syrien, während Millionen Menschen ihre Energie an die Menschen sandten, die unter Terrorismus und Gewalt leiden. Zehn Tage später, nach einem dreieinhalbjährigen Bürgerkrieg, einigte man sich auf eine Feuerpause. Ist es möglich, dass eine große Anzahl an Menschen, die ihre Energie auf eine Krisensituation von globalem Interesse fokussieren, tatsächlich helfen können, die Energien dieser Krise positiv zu beeinflussen? Wir, von der Tattva Viveka Redaktion, glauben, dass es so ist, und hoffen, dies wieder einmal mit Ihrer Hilfe beweisen zu können. Lesen Sie einen sehr bewegenden persönlichen Brief von James Twyman auf unserer Website!

    Unser Ziel ist es, Millionen Menschen zusammenzubringen, die bereit sind immer dann, wenn eine weltweite Krise entsteht, für Frieden zu meditieren.
    Das ist Deine Chance, Teil einer Friedensbewegung zu sein, die mehr tut, als nur auf Veränderungen zu hoffen.

    Wir kreieren sie!


    » mehr
  • 24.02.2016
    Das natürliche Spielen

    Vortrag und Workshop

    In dem Workshop vom 9. und 10. April erfahren Sie von Fred Donaldson, was das freie Spielen bewirken kann und überwinden Ihre Hemmungen, wie ein kleines Kind zu spielen. Mehr --->
    » mehr
  • Biene auf Löwenzahn
    11.01.2016
    Bienensterben durch neues Pestizid

    Sie können mit ihrer Unterschrift was bewirken!

    Unser gesamtes Ökosystem von dem Überleben der Bienen abhängt. Jedes dritte pflanzliche Nahrungsmittel ist beim Anbau auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Dieser Fall zeigt wieder deutlich, dass Profitinteressen an erster Stelle stehen. Was sagen wir unseren Enkeln, wenn sie uns fragen, was wir damals unternommen haben? Ich habe auf SumOfUs.org eine Petition an die EU-Kommission unterschrieben, um unsere Bienen vor Bayers neuem Insektizid zu schützen. Hier ist der Link:

    https://action.sumofus.org/de/a/EU-Kommission-erlaubt-Bienenkiller-de/?sub=mtl

    Die Europäische Kommission hat gerade einen neue Gefahr für die Bienen zugelassen: das Insektizid Flupyradifurone von Bayer. Es wirkt ähnlich wie die berüchtigten Neonikotinoide -- jene Insektizide, die für das massenhafte Sterben von Bienen und Schmetterlinge mitverantwortlich sind.
    Die EU-Kommission weiß um die Gefahr dieser Gifte für unseren Bienenbestand: 2013 verbot sie aus genau diesem Grund den Gebrauch dreier Neonikotinoide.
    Die Zulassung von Bayers neuem Insektizid ist vor diesem Hintergrund nicht nur absurd, sondern auch unverantwortlich.
    Fordere auch du die EU-Kommission dazu auf, die Bienen zu schützen!

    Hier nochmal der Link: https://action.sumofus.org/de/a/EU-Kommission-erlaubt-Bienenkiller-de/?sub=mtl

    Danke. Dirk Schröder
    » mehr
  • 10.12.2015
    Webinar -Visionssuche

    ein Online - Vortrag

    In dem kostenlosen Webinar werde ich diese Frage ausführlich beantworten. So viel möchte ich jetzt schon verraten. Es ist für mich das wichtigste Übergangsritual im Lebensrad. Die Visionssuche kann Dir eine klare Ausrichtung für Ihr Leben geben. Bei den Indianern Nordamerikas, spezielle bei den Lakota, habe ich dieses kraftvolle Ritual erfahren. Die Visionssuche hat mir eine klare Richtung und Geschenke gegen. Seit vielen Jahre begleite ich Menschen auf diesem Weg und bin immer wieder berührt, wenn die Menschen "vom Berg", wie die Indianer sagen, zurück kommen. Die nächste Möglichkeit bei mir ist vom 3.-10. Juli.
    Die Vorbereitung ist ein wichtiger Teil der Visionssuche. In der Zeit wird jeder von mir individuell begleitet. Du kannst in dem Vortrag Deine Fragen im Chat stellen.
    Direkt zur Beschreibung -->
    » mehr
  • 29.10.2015
    Change Maker Tribe

    Die Zukunft mit gestalten

    Mit der Geschichte vom Friedensbaum, die Jon Young in dem Video in wenigen Minuten zusammenfasst, möchte ich verdeutlichen, warum der Change Maker Tribe ins Leben rufen wurde. In der Geschichte spricht Jon von den Kindern, die den Baum des Friedens wieder aufrichten. Wir möchten Sie sichtbar machen und unterstützen.
    Das Treffen wird vom 13. - 15. November in Heft nahe Rosenheim/Riedering sein. Beginn 18 Uhr - Anreise gerne schon früher.
    An diesem Wochenende können auch Erwachsene ihr "Projekt der Hoffnung“ vorstellen und erfahren Unterstützung. Oder sie bringen ihre Lebenserfahrung ein und unterstützen die jungen Change Maker auf ihrem Weg. Das ist deine Investition in die Zukunft. Damit ist der Kreis geschlossen.

    Spricht es dich an, weil du zu ihnen gehörst? Dann schau auf die Bewerbung. Wenn es am Geld scheitern sollte, dann beschreib uns in der Anmeldung deine Situation. Es wird sicher Lösungen geben.

    Wir nennen die Treffen Jam, weil wir eine Jamsession machen! Die Lösungen die wir kreieren, können wir nur mit Hilfe unserer Freude und Hingabe finden.
    Mit unseren Jams reagieren wir auf das große Verlangen vieler Jugendlicher, die auf der Suche nach ihren Daseinsgrund, ihrer Aufgabe und ihrem Platz in unserer herausfordernden Welt sind.
    » mehr
  • 23.09.2015
    Der erste Friede

    Basis der eigenen Heilung

    Neuer Termin: 13. - 16. Oktober Diese Botschaft des Lakota-Medizinmannes Black Elk ist heute genauso aktuell, wie seiner Zeit, als sich die Siedler in der Prärie ausbreiteten.
    Spüren auch Sie den Wunsch nach Frieden in ihrem Umfeld, ja sogar nach einem umfassenden Frieden in der ganzen Welt? An diesem Wochenende möchten wir unterstützen, einen Schritt näher zum inneren Frieden zu gelangen. Dieser hat Auswirkungen auf Familie, Freunde und darüber hinaus.
    Wir wollen alten Mustern auf die Spur kommen, wo dieser innere Friede verloren gegangen ist und ungesunde Emotionen aufspüren, die verhindern, dass wir mit uns und anderen in Frieden sind. Diese neuen Ausrichtungen werden wir dauerhaft in uns verankern.
    Als kraftvolle Rituale bieten wir u.a. die Schwitzhütte und den Adlertanz an.
    » mehr
  • 21.09.2015
    Tipps im Magazin BergLust

    Wenn die Natur im Herbst den Tisch deckt

    Welche Wurzeln sind essbar, welche können zur Medizin verarbeitet werden, wie werden Wurzeln gegraben. Dirk Schröder gibt in der Ausgabe 4/2015 einige Tipps dazu. Doch es gibt noch viel mehr in dem Magazin zu entdecken. Nun im Handel. Beitrag zum Download --->
    » mehr
  • 14.09.2015
    Der Coyote als Lehrer

    Radiobeitrag im BR

    Der Autor Geseko v. Lüpke erinnert in diesem Radiobeitrag daran, wie unsere Vorfahren das Wissen zusammen getragen haben, es sich merkten und an andere weiter gaben.
    Diese uralte Form hzu lernen ist bei allen nativen Kulturen noch bewahrt und in den Wildnisschulen wieder praktiziert. Einer seiner Interview-Partner ist Jon Young, der Mentor der Wildnisschulen. Jon hat es Coyote-mentroing bzw. Coyote-teaching genannt und seine Erkenntnisse in dem Coyote Guide zusammengefasst. Egal ob sie als Eltern, in der Schule, oder im Beruf  diese Art Fragen zu stellen anwenden, immer macht der Kontokt mit anderen Menschen viel mehr freude und ihr Gegenüber - der Menti lernt scheinbar wie von selbst. Wer die alte Art des lernens praktisch erfahren möchte, der hat vom 18. - 20. Sept. oder 25. - 27. Sept.  die Möglichkeit  im Kurs Coyoteteaching-Spurenkunde mehr darübrer zu erfahren. Den Coyote Guide können Sie direkt bei uns bestellen ---> Radiobeitrag direkt zum Download
    » mehr
  • 12.08.2015
    Die Freude am Verschenken

    Die kleinen Leuten von Swabedoo - eine berührende Geschichte als Audio und PDF

    Die Geschichte handelt von Kobolden, die sich gegenseitig Pelze schenken, weil sie dem anderen eine Freude machen wollen. Dann kam Neid und Habgier ins Spiel, ja, es starben sogar die ersten Kobolde. Doch die Geschichte nimmt eine Wende und geht gut aus. Zum 10-jährigen Jubiläum der Wildnisschule Chiemgau schreibe ich, wie die Geschichte zu mir gekommen ist. Meine Frau hat sie gelesen und wir verschenken sie als Dank für die Treue in den 10 Jahren. Wer die Geschichte weiter verschenkt trägt dazu bei unsere Welt wieder menschlicher zu gestalten. Hier gehts weiter --->
    » mehr
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s