Im Stamm der “Wilden Familie – Sommer” eine Zeremonie auf dem Weg zum Erwachsenen

Der wohl aufregendsten Veränderung im Leben eines Menschen – bei der die Hormone den Körper radikal verändern – wird in unserer Gesellschaft keine große Aufmerksamkeit geschenkt.
Ihr Jugendlichen schreit in dieser Zeit geradezu nach Ritualen: Mutproben, wilde Dinge erleben, Einbrüche, Saufgelage oder Drogenkonsum… In Euch schlummert eine immens kostbare Kraft, welche konstruktiv für das Leben, für Dich – für den Stamm – eingesetzt werden will oder destruktiv selbstzerstörend und zu viel Verwirrung, Streit und Kampf führt.

Was suchst Du als junger Mensch?

  • Den eigenen Platz in der Welt?
  • Deine Grenzen? Willst Du sie erkennen und überwinden?
  • Eine echte Gemeinschaft?
  • Den Sinn Deines Lebens?
  • Deine Potenziale? Willst Du sie entdecken, erproben und entfalten?
  • Echte Erfahrungen?

Übergangsrituale

Lasse Deine Blicke zu allen Männern und Frauen streifen. Finde heraus was Dir gefällt – wie Du einmal selbst sein möchtest!
Und erkenne welche Eigenschaften Du ganz gewiss nicht leben willst! So wird jeder Erwachsene zu einem kostbaren Vorbild für Dich.

Nicht nur bei Naturvölkern, auch bei uns fanden in diesem Alter früher Übergangsrituale statt. Dort knüpfen wir mit unserem Angebot an. Wir alle sind heute Pioniere. Die Form der Zeremonie haben wir angepasst, doch das Grundprinzip ist geblieben:

Ihr Jungs werdet von Männern in den Kreis der Männer initiiert. Damit findet eine “Abnabelung” von Eurer Mutter statt und ein bewusster Schritt in einen neuen Lebensabschnitt. Es ist ein Abschnitt des Reifens zum Mann. Im besten Fall erfährst Du das in Männerkreisen. Männerkreise sind in unserer Zeit noch Seltenheit. Deshalb ist es uns wichtig, dass Deine Initiation durch einen Zeugen begleitet wird. Dieser steht als Symbol für den Kreis der Männer, welcher in Deinem Leben vermutlich erst erschaffen werden will.

Ihr Mädls werdet von Frauen im Kreis der Frauen initiiert. Damit findet eine „Abnabelung“ von Euren Eltern statt und ein bewusster Schritt in einen neuen Lebensabschnitt kann gegangen werden. Es ist ein Abschnitt des Heranreifens zur Frau. Im besten Fall erfährst Du das im Kreis der Frauen. Deshalb ist es uns wichtig, dass Du als Initiantin eine Zeugin für diese Tage an Deine Seite bekommst, die Dich womöglich weiter auf Deinem Weg begleitet. Sie steht als Symbol für den Kreis der Frauen, welcher in Deinem Leben vermutlich erst erschaffen werden will.
Ihr Mädls werdet im Kreis der Frauen empfangen und dort auch in Euren hormonellen Veränderungen geehrt. Sichtbar wird der Übergang durch den Wechsel von der weißen zur roten Kleidung – ein uraltes Zeichen der Fruchtbarkeit einer Frau.

Die Initiation ist für das Alter von 13 – 17 Jahre gedacht

Sie findet im Rahmen der “Wilden Familie” statt, weil es einen Stamm braucht – wenn auch nur auf Zeit – in welchem Du als Initiant*in symbolisch aufgenommen wirst. Das gibt der Zeremonie Kraft UND sie erzeugt einen Sog für die Jüngeren im Stamm.

Auch, wenn das Familiencamp ausgebucht sein sollte, für Dich als Initiant*in haben wir einige Plätze reserviert. Melde Dich über diese E-Mail, wenn Du Interesse daran hast. Wir kontaktieren Dich dann.

GIVE AWAY:
Hinzu den Kosten für das Ferienangebot “Wilde Familie” ist eine freiwillige finanzielle Anerkennung für die Zeremonie eine schöne Wertschätzung für das Team.

Konkret sieht es so aus:
Du als Initiant*in bist MIT Eltern und einer Zeuge*in (den/die Du für die Woche mitbringst oder Dir unter den Erwachsen für die Zeremonie suchst) Teil des Familiencamps.
Von Mittwoch bis Freitag erfährst Du die “Abnabelung” und den Übergang. Es wird Zeiten für Mütter und Väter geben, in der sie sich über ihre Erfahrungen und neuen Wege austauschen können. Das große Geschenk in diesem Rahmen sind die vielen anderen Menschen, mit denen Gespräche möglich sind, die bereits vor Euch diesen Schritt gegangen sind und für Euch wertvolle Vorbilder sein können. Außerdem wird Dein Übergang in einem großen Stammesfest gefeiert.

Hintergründe zur Pubertät

Was passiert, wenn wir das Rad des Lebens nicht bewusst durchlaufen, kannst Du im Buch “Jungs” (von Petra Kunze, Knaur-Verlag) nachlesen. Dort findest Du auch ein Interview (Download als PDF) mit Dirk zu diesem Thema.

Was sich im Körper während der Pubertät abspielt, hat die Wissenschaft nun ebenfalls herausgefunden. Diesen Beitrag könnt ihr als Familie anhören. “Das Gehirn in der Pubertät – Wenn Mama nervt und Papa spinnt.
Der Radiobeitrag von Geseko von Lübke unterstreicht von Seite der Wissenschaft, weshalb  Übergangsrituale so wichtig sind.

Impressionen

Schön, dass immer mehr Interesse an Übergangsritualen besteht. Wie wertvoll diese bewusst begangenen Lebensabschnitte sind. Danke für Dein Interesse daran.


Kontakt



MIRIJAM – Marion Steidle
mirijam@wildnisschule-chiemgau.de
‭0178 1858548

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert *

    Kontaktiere
    uns!